24 Stunden erreichbar
03765 - 13228

Reichenbach
Kommunales Bestattungswesen

Zwickauer Straße 115
08468 Reichenbach/Vogtland

Eigeninitiative ist gefordert

Der Vorsorgevertrag ist ein Angebot unseres Institutes.

Im Vorsorgevertrag kann alles für die Bestattung zu Lebzeiten geregelt werden.

Die Sicherheit, dass die eigenen Wünsche und Vorstellungen verbindlich nach dem Ableben erfüllt werden, ist damit vertraglich gewährleistet.

Mögliche Folgen, wenn keine Bestattungsvorsorge getroffen wurde.

Beispiele:

Bei Verstorbenen ohne Angehörigen beauftragt eine Behörde den Bestatter. Dadurch bestimmen völlig fremde Personen - zwangsläufig unpersönlich - nach gesetzlichen und finanziellen Gesichtspunkten die Bestattungsart.

Aus Unkenntnis über die religiöse Zugehörigkeit von Verstorbenen kann es passieren, dass entweder keine oder die falsche kirchliche Bestattung gewählt wird.

Deshalb:

Die Bestattungsart vertraglich regeln.

Eine Bestattung wird gegen den erklärten Willen des Verstorbenen im Stillen vollzogen. Viele Freunde und Bekannte werden nicht benachrichtigt. Bestimmte Personen werden (bewusst?) nicht informiert.

Deshalb:

Den Charakter der Bestattung unter Einbeziehung des Personenkreises, der benachrichtigt und eingeladen werden soll, vertraglich regeln.

Besondere Wünsche für Blumen, Musik, Grabrede, Bibelspruch, etc. sollen angesprochen werden.

Zurück zum Seitenanfang